Familie aus Dresden erleidet qualvollen Tod!!

Im Jahre 1996 verschwand eine vierköpfige Familie aus Dresden in  dem Nationalpark Death Valley.  Sie waren verschollen und in diesem Park wurde es im Sommer bis zu 50°C heiß.  Erst nach vier Monaten fand man das Mietauto der Familie . Andere vermuteten, dass die Familie verdurstet war. Und so war es auch. Nach 13 Jahren fanden dann Wanderer die Reste der Skelete der vierköpfigen Familie. War es ihr Schicksal? War es ihr Schicksal qualvoll zu sterben?  

Stonehege!!

Stonehege sieht aus, als wäre es von Riesen erbaut worden, die versucht haben einen Tempel zu errichten. Jedoch sind die damit nie fertig geworden. Übrig blieben die riesen Steine, die nur wenige Kilometer nördlich der Stadt Salibury eine geheimnissvolle Runde bilden. Niemand weiß, was es so recht damit auf sich hat... 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!